Über uns

Wir als Vorstand des Stadtschüler*innenrates der Landeshauptstadt Wiesbaden sind die Vertreter der insgesamt 30.000 Schülerinnen und Schüler Wiesbadens. Wir vertreten die Schüler von 35 Schulen in verschiedenen Ausschüssen und Gremien und stehen den Schülervertretungen an den einzelnen Schulen wann immer erwünscht und nötig zur Seite.


Unsere Arbeitsweise

Neben Vollversammlungen des gesamten Stadtschülerrates, finden noch Vorstandssitzungen des Stadtvorstandes statt. Dabei besprechen wir Themen, die Schülerinnen und Schülern am Herzen liegen. Dabei sind die größten Ziele die Lernbedingungen aller SuS zu verbessern und Themen wie Hitzefrei, Inklusion an Schulen und das Demokratieverständnis zu fördern.

Dies geschieht durch den Aufbau funktionierender Schülervertretungen (SV) an den einzelnen Schulen, Gesprächen mit Schulleiterinnen und Schulleitern und mit staatlichen, sowie städtischen Bildungsinstitutionen und dem Kontakt zu anderen Gremien (z.B. StEB, JuPa und SJR).
Auf Probleme im Bereich der Bildung kann der SSR jedoch auch durch die Presse, Veranstaltungen oder auch Protestaktionen aufmerksam machen und gegen sie aktiv werden.

Des Weiteren versucht der SSR auch anderen politischen Themen gerecht zu werden. Als Schülerinnen und Schüler sind wir ein bedeutender Teil der Gesellschaft, weshalb wir versuchen uns soweit wie möglich zu politisieren, um auch in anderen Gebieten ein Sprachrohr für die Wiesbadener Schüler zu sein. Dies erfolgt außerparteilich und objektiv. So macht der Stadtschüler*innen keinen Unterschied bei Herkunft, Religion oder sozialer Stellung der Schülerinnen und Schüler Wiesbadens.